Sendung vom 17.01.2017

Am Dienstag, d. 17.01.2017 sendet Vox um 21.45 Uhr eine Goodbye Deutschland-Folge über die Auswanderungen von Sandra und Gregor sowie Martin Koslik als Mentor, Familie Bockholt – Mallorca und Familie Bebensee – Gran Canaria. (WH)

Sandra und Gregor lernten sich bei einem Auslandspraktikum auf Teneriffa kennen und gemeinsam ließen sie Deutschland hinter sich und wanderten 2007 auf die Urlaubsinsel Mallorca aus, um sich ein neues Leben aufzubauen. Die Idee zur Eröffnung eines eigenen Fish Spa kam Gregor im November 2010 bei einem Urlaub mit seiner Freundin Sandra. Dort konnten sie zum ersten Mal die Arbeit der kleinen Knabberfische bewundern und probierten es auch direkt aus. Von dem Ergebnis der Behandlung und dem großen Zuspruch der Touristen waren sie begeistert und so wurde die Idee des eigenen Fish Spa´s geboren. Das Geschäft lief gut, bis die chinesische Konkurrenz in der direkten Nachbarschaft genau das gleiche Geschäft eröffnet hat. Mit niedrigen Preisen fangen sie die Stammkunden zum großen Ärger von Gregor und Sandra ab. Können sie ihren Laden trotzdem halten?

Fam. Bockholt wanderte 2009 unter anderen Voraussetzungen nach Mallorca aus, sie waren im Telemarketing-Bereich tätig und haben sich auf Mallorca selbständig gemacht. Leider wurden ihnen nur leere Versprechungen gemacht, sodass sie in finanzieller Not gerieten. Sie wollten aber nicht zurück nach Deutschland und von Hartz4 leben, Aufgeben kam für sie nicht in Frage. Auch als Mama Andrea schwer krank wurde. Ihr Lebensmotto: „Wir lassen uns unsere Lebensfreude von niemanden nehmen und sind trotz manchmal schwierigen Situationen immer lustig und gut drauf. Wir machen immer das Beste daraus, nie den Kopf hängen lassen und vor allem, halten wir vier immer zusammen, egal was kommt“. In der schwierigen Zeit hatte nur Schwiegersohn Thorsten Arbeit. Leider gab es mit seinem Chef Jens Schwierigkeiten. Jens Becher und seine Frau Sandra sind 2013 auf die Insel ausgewandert. Sie betreiben eine Grillfinca mit exklusivem Ambiente. Können sich Jens und Thorsten einigen?

Birgit, Bianca & Norbert Bebensee entdeckten in ihrem Urlaub im Januar 2008 ein freies Lokal in Gran Canaria Playa del Ingles. Norbert träumte schon 25 Jahre davon, in seinem Lieblingsurlaubsland zu leben. Während des Urlaubs riefen sie ihre damals noch 20 jährige Tochter Bianca Bebensee an und fragten, ob diese Lust hätte mit auszuwandern. Nach ihrem „JA“ stand fest, wenn nicht jetzt - dann nie. Auch wenn es nur 6 Wochen waren, wurde die Auswanderung vorbereitet und geplant. Mama Bebensee blieb noch knapp ein Jahr in Deutschland, um die Familie mit ihrem Job abzusichern. Heute 7 Jahre und diverse Goodbye-Deutschland- Folgen später steht fest, es war die richtige Entscheidung. Fam. Bebensee ruht sich aber nicht auf ihren Lorbeeren aus, neue Ideen müssen her, um die Urlauber anzulocken. Und die Stammkundschaft zu halten. Da Tochter Bia ein Tanztalent ist, muss die Idee auch nicht lange auf sich warten lassen. Die Besucher von Shorty’s Beach Club in Playa de Ingles sollen mit einem Kabarett-Programm überrascht werden. Alle werden eingespannt, Familie Bebensee, Kellner und Küchenhilfen… Doch eine neue Lärmschutzverordnung auf Gran Canaria, die übrigens auf Mallorca ebenfalls gilt, durchkreuzt die neuen Pläne der Kabarettaufführung. Nur bis 22.00 Uhr laute Musik? Kaum vorstellbar in der Gastronomie.