Sendung vom 12.07.2016

Am Dienstag, d. 12.07.2016, sendet Vox um 21.15 Uhr eine neue Goodbye Deutschland-Folge über die Auswanderungen von:

    • Familie Betz und Familie Lehmann – USA
    • Simone Vetter und Martina von Bychowski - Türkei

Petra und Andreas Lehmann - USA
Petra und Andreas Lehmann sowie Tochter Hannah wagten den großen Schritt über den Atlantik und wanderten nach Fort Myers in Florida aus. Andreas träumte schon lange von einem Neuanfang in seinem Traumland USA. In Deutschland hat er viel Pech gehabt, Probleme im Job raubten ihm die Lebensfreude. Seine Frau Petra zog irgendwann den Schlussstrich und beschloss, ihm endlich seinen großen Traum zu erfüllen. Sie willigte in die Auswanderung ein, denn sie wollte ihren Mann endlich wieder glücklich sehen. In Florida übernahmen sie das „Schnitzelhouse“ ohne gastronomische Erfahrung und Sprachkenntnisse. Die Auswanderung wurde von einem Vox-Team begleitet, 2 Folgen wurden im Jahr 2015 ausgestrahlt. Familie Lehmann renovierte ihr Restaurant, Andreas „eroberte“ die Küche. Hat die Auswanderung nun ihren gewünschten Erfolg?

Nicole und Oliver Betz – USA
Florida: Wer träumt nicht von Sonne, Strand, Palmen, Meer? Den Traum hat sich Familie Betz erfüllt. Doch wie kam die Idee der Auswanderung? 1991 bauten Nicole Eltern in Florida ein Haus und Nicole besuchte regelmäßig mit ihrer Familie ihre Eltern. Sie verliebten sich immer mehr in das Land und die Gegend, sodass sie sich entschieden, dorthin auszuwandern. Dafür gab Oliver sogar seine eigene Innenausbaufirma in Deutschland auf. Zur Familie gehören die Zwillinge Ashley und Justin. In den USA wollten Nicole und Oliver sich mit der Herstellung und dem Verkauf von Schaumküssen selbständig machen. Die Zuschauer konnten die Auswanderung ebenfalls im Jahr 2015 verfolgen. Schaumküsse in den USA: eine geniale Geschäftsidee oder ein Flop?

Simone Vetter - Türkei
Auswanderin Simone Vetter stammt aus der Gegend von Nürnberg. Sie lernte ihren Freund Salim während eines Urlaubsaufenthalts in der Türkei kennen.
Beide verliebten sich Hals über Kopf und Simone wollte sich in Side mit ihrem Freund ein neues gemeinsames Leben aufbauen. Dafür gibt sie in Deutschland ihren sicheren Job auf, auch ihre beiden Töchter blieben in Deutschland zurück sowie ihre Mutter. Simone packte ihre Sachen und zog um. Anderes Land – andere Sitten: Kann sich Simone an die Gewohnheiten in der Türkei anpassen bzw. hält die Liebe nach einiger Zeit immer noch stand?

Martina von Bychowski - Türkei
Durch regelmäßige Urlaubsaufenthalte von 2005 bis 2013 lernte Martina das Land und die Leute kennen. Die Gastfreundlichkeit, Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft der Türken und das Klima haben sie überzeugt, dorthin auszuwandern. Martina wurde in Deutschland durch ihren Gesundheitszustand berentet. Gesundheitlich bekommt ihr das Klima in der Türkei deutlich besser als in Hamburg.
Martina mietete für sich und ihre Tochter in der Türkei eine Wohnung. Dann lernte sie ihren jetzigen Lebensgefährten Kemal kennen, er zog später zu ihnen. Tochter Angelina möchte allerdings wieder nach Deutschland zurück, denn sie will später Medizin studieren. Durch ihr Abitur in Deutschland hat sie größeren Chancen, in diesen Beruf Fuß zu fassen. Verkraften Mutter und Tochter die Trennung?